Specials - Ibiza - ein Porträt aus unserer Touristik

Magic Island Ibiza

Ibiza, die weltberühmte Insel im Mittelmeer wird von Jahr zu Jahr beliebter. Längst sieht man den Status einer hauptsächlich verrückten Partyinsel als überholt und entdeckt die anderen Facetten dieser vielseitigen, so ganz und gar anderen Insel. Natürlich haben die 70er Hippies und unzählige Klischees diese, einst als `Piratennest` bekannte, heute spanische Insel, lange vor den Nachbarinseln berühmt gemacht. Hinter dem besonderen Flair dieses Eilandes, stecken jedoch viel mehr die Lebenseinstellung seiner Einwohner und Besucher, sowie unzählige Sagen, Anekdoten und magische Plätze.

Da ist zum Beispiel die weiße Felseninsel `Es Vedra` im Südwesten Ibizas, die jedes Jahr zum kosmopolitischen Treffpunkt vieler Menschen aus der ganzen Welt von Uruguay bis Australien wird.

Die Insel Es Vedrá ragt wie ein prähistorisches Ungeheuer aus dem Wasser und auf ihr wächst fast gar nichts. An der Südküste von Ibiza ragt der gewaltige Fels 382 Meter hoch aus dem Meer. Der Karmelitenpriester Don Francisco Palau, Gründer des Klosters bei Es Cubells, machte sich genaueste Aufzeichnungen über unerklärliche Erscheinungen und Zusammenkünfte mit 'unirdischen, von Licht umgebenen Wesen', während er dort meditierte. Riesige Lichtkreise mit bis zu 50 m Durchmesser, die aus den Tiefen des Meers heraufleuchten, halten selbst gestandene Fischer von dieser Gegend fern. Betrachtet man Es Vedrá vom Strand der Cala d’Hort aus, hat man den Eindruck, das ein guter Schwimmer in zwanzig Minuten das Ufer des mythischen Felsens erreichen könnte. Dieser Eindruck ist allerdings schon dem einen oder anderen Schwimmer zum Verhängnis geworden. Die Entfernung beträgt ein vielfaches von dem, was sie zu sein vorgibt, ganz zu schweigen von den gefährlichen Strömungen, die hier vorherrschen. Man sagt, dass eine starke magnetische Kraft von Es Vedrá ausgeht, die unerklärliche Phänomene erzeugt. Andere behaupten, die Insel würde hin und wieder von Ufos als Landeplatz genutzt werden. Schon aus dem Altertum sind Legenden überliefert. So soll Es Vedrá zum Beispiel der verhängnissvolle Fels sein, an dem Odysseus zerschellt ist, als er sich von den Gesängen der Sirenen hat verführen lassen. Wer aber mal Es Vedrá im rot-gelben Licht der Untergehenden Sonne gesehen hat, versteht, wo all diese Mythen herkommen...

Oder der bekannte Hippie-Markt in Es Cana. Gerade diese `Weltoffenheit` macht die Insel einzigartig. Man hat unterschiedliche Kultur, Kunst, Musik, Küche und Lebensphilosophie auf engstem Raum in friedlicher Symbiose. Absolute Ruhe oder Exstase. An vielen Traumstränden und Buchten gibt es Entspannung pur.
Der Süden mit dem berühmten Salinas-Strand ist Naturschutzgebiet. Dort findet man keine Hotels, nur einige Strandrestaurants und die berühmten Beach-Clubs `Malibu`, `Jockey-Club`,`Mar y Sal` und das vor wenigen Jahren noch als kleine Strandbude gegründete, heute schon legendäre `Sa Trinxa`, der allein schon 3x `Best MTV-BeachSpot of the Year` war . Nebst feinster Musik gibt es die berühmte Ajoli und einen `fish of the day` oder `Paella` vom Allerbesten! Dieser Strand ist der Geheimtip Ibizas und es tummelt sich dort alles Schöne von fünf bis fünfundsechzig. Der ehemals wichtigste Strand `Playa d`en Bossa` mit seinem `BoraBora` auch bekannt als der Rolex-Strand, ist heute schon wieder ein Geheimtip. Die Nähe von Ibiza Stadt, mit seiner vor kurzem zum `Weltkulturerbe` erklärten Festung, sowie das hochinteressante Burginnere `D`alt Vila`, machen die Altstadt mit seinen vielen Gassen, Lädchen und Restaurants zur Chefsache.



Nightlife

Natürlich hat man in und um Ibiza Stadt eines der besten Nightlife-Angebote der Welt zu bieten; legendär das ehemalige `Ku` heute `Privilege`, das `Pacha`, `Amnesia`, `El Divino`, `Space`, Ùshuaia`, `Km5`, `DC10`, `Kiss` und Angel`s, Es Paradis, um nur die wichtigsten zu nennen. Ibiza ist Trendsetter für sämtliche weltweiten Clubsounds, Mode und Lifestyle. In den Sommermonaten bieten diese Discos und BigClubs ein umfangreiches Programm für jeden Geschmack. Die besten DJ`s der Welt, wie zum Beispiel David Guetta, Fedde le Grand, Moguai, Tiesto, CarlCox, Ritchie Hawtin, Paul VanDyk oder David Morales, arbeiten hier als sogenannte `Residents` und Specials bis zum Ende der Saison. Die Ibiza-Musik reicht von House, Ambient, Hardcore-Tekkno über Drum`n Bass bis zum einfachen Clubsound. Natürlich sind hier auch alle anderen Arten von Musik und Entertainment zu Haus. Jedes Jahr fährt ein jeder sein eigenes Motto und es gibt immer wieder Einladungen und vergünstigten Eintritt. Sehr erfolgreich ist die Reihe der `Manumission` oder `Studio54` im Privilege, die `Fu**me I`m Ffamous`-PartyEvents im Pacha und `Cocoon`im Amnesia mit absolut einmaligen Aufmachungen, Settings und Ibiza-Ambiente. Viele Stars und Sternchen fliegen speziell für diese Events nach Ibiza. Kate Moss oder Shakira sind schon mal eben im Privatjet auf dem immer noch schönen ursprünglichen `Wellblech-Airport` von Eivissa zum Feiern und Relaxen eingeflogen, wie Ibiza richtig heißt. MTV und viele Sender und Sponsoren machen Werbung. Es ist allerhand los. Auch die anderen Großdiscos lassen sich nicht lumpen und werben auf überdimensionalen Plakaten, die den Urlauber bereits an der Straße zum Flughafen begleiten. Partylife at it`s best mit dem unverwechselbar eigenständigen Trendsetter-Alltime-PartySound des Magic Eilandes. Hasta la vista.
Viva la Noche.



Viva la fiesta - Auf Ibiza lebt es sich sehr frei.


Playa de Salinas

Zitat eines Rückkehrers:
`Der Abend bricht an auf Ibiza, jener sagenumwobenen Insel, die Jahr für Jahr nicht nur tanz- und feierwütige Menschen aus aller Welt anlockt. Auf einer großen Wiese direkt am Meer haben sich zahlreiche blonde Mädchen und braungebrannte Sunnyboys versammelt, um kollektiv dem Sonnenuntergang entgegen zu chillen. Auch diese Nacht wird lang werden, sehr lang. Aus den Boxen strömen entspannte, atmosphärische Klänge und einige der Mädchen beginnen zu weinen, als das letzte Stück des riesigen, purpurroten Feuerballs weit draußen im Meer zu versinken scheint. Einen Augenblick lang scheint es, als hätte jemand die Zeit angehalten, denn plötzlich ist alles still. Kein hysterisches Gekreische der Mädchen, keine coolen Sprüche der Jungs. Doch da ist noch was..

Es sind Les Negrésses Vertes, die ihre Botschaft sanft in die sternenklare Sommernacht hinausrufen. Gleich wird der Mann an den Plattenspielern einen Track des englischen Downbeat-Duos Lamb auflegen. Der DJ heißt José Padilla und hat das Café Del Mar und seine Wiese mit seinem unverwechselbaren Stil berühmt gemacht. Klassik trifft auf die Moderne, World-Music trifft auf technoide Beats. Auf Ibiza fällt es leicht, Unkonventionelles zu erleben. Man muss nur wissen wo. Und wenn man dann nach 14 Tagen wieder zu Hause ist und eigentlich noch immer nicht erholt zu sein scheint, gibt es ein bisschen Harmonie aus dem Café Del Mar auch für zu Hause.`


Es Cubells



 









David & Cathy Guetta, Kelly Rowland im Flieger Richtung Ibiza: die ultimative `Air-Party`
live im Pacha ist`s der absolute Wahnsinn..



ein Tag mit den beiden auf `der Insel`.


Die andere Seite von Ibiza mit San Antonio entwickelt sich rasant und man hat auch hier eine Vielzahl von Cafes, Großdiscos und Restaurants zu bieten. Berühmt natürlich das `Cafe del Mar` mit seinen Sonnen-untergängen bei Ambient Musik. Strandschuppen und Musikbars haben einen guten Ruf.

Es gibt so einiges zu sehen. Der Südwesten um die Gemeinde San Jose ist die reichste Provinz der Insel und beheimatet unzählige Traumbuchten, Villen und Fincas. Die berühmte Dorfkirche ist schon alleine die Anreise wert. Der Nobelort `Es Cubells` ist Sommerresidenz und Heimat vieler berühmter Künstler, Musiker, Schauspieler und Millionäre dieser Welt. Die Buchten Cala Tarida, Cala Vadella, Cala D`Hort und Cala Jondal sind immer wieder ein Eye-Catcher - man
ist immer wieder rasch geneigt, einfach den Rest des Urlaubes dort zu verbringen.


Fincas Eivissa - 2014

Im Osten der Insel haben wir weiter über die Siedlung La Siesta - den Ort Santa Eulalia del Rio, mit seinem schönen Yachthafen und der sehenswerten Promenade. Weiter geht es nach Es Cana, der Heimat des bekannten `Club Punta Arabi` mit seinem überaus reichhaltigen Programm an Animationen, Sport, Spass für alle die nach Flirt, Spass und Abwechslung suchen. Der Hippiemarkt ist Mittwochs - an der Strasse nach Norden findet man ein Motorrad Drive-In & Flohmarkt, welche im Sommer ein Ziel der `Ibiza-Bike Week` ist, zu der Biker aus aller Herren Länder kommen. Der angeschlossene Saloon erscheint sehr `rockig` und erinnert an die US-Route der legendären Route 66.


Ibiza Bike Week

Weiter im Norden findet man neben dem ibizenkischen Inland das ländliche Ibiza mit vielen alten Fincas, Bauernhöfen und Häusern, in denen die Zeit still steht. Portinatx ist der nördlichste Urlaubsort. Die durchaus überschaubare Geographie Ibizas, macht eine Entdeckungstour mit dem Mietwagen interessant (ab 25Euro pro Tag). Gut ausgebaute Straßen machen jede Tour zu einem stressfreien Erlebnis.
Jede Menge Soul & Spirit/Esprit

Einfach mal die Seele treiben lassen


Ibiza bietet Ihnen ein einmaliges unverwechselbares Flair. Mit etwas Gespür und Flexibilität finden Sie schnell Ihren Lieblingsort und kommen sicher immer gerne wieder. Der absolute Easy Way of Life, eine interessante Atmosphäre sowie weitere positive Eigenheiten machen diese Insel unverwechselbar. Die Fangemeinde reicht um die ganze Welt.




Nostradamus:
'Ibiza wird die letzte Zuflucht auf der Erde sein' weissagt Nostradamus. Glaubt man den Weissagungen des im 15. Jhdt. lebenden französischen Astrologen und Physiker, so sollen nach einer weltweiten nuklearen Katastrophe die besonderen Windverhältnisse auf Ibiza es ermöglichen, dass auf ihr Leben existieren kann.

 

Ibizakarte
Küche:

Ausgezeichnet und international. Spitzenfisch, einmalige Paellas, aber auch Barbecue und landestypisches vom feinsten. Es gibt nur wenige ibizenkische Restaurants, in denen der Gast nicht vor dem Essen einen Korb mir Brot, eine Schale mit Oliven und die von Knoblauch berstende Alioli auf den Tisch bekommt. Alioli gehört zu jedem Essen einfach dazu, und wer dieser Kalorienbombe erst einmal verfallen ist, der wird nie wieder davon loskommen. Die inseltypische Knoblauchmayonaise gibt es in einigen Varianten. Die Grundform besteht nur aus Öl, Knoblauch, Salz, und etwas Zitrone und bietet sich wunderbar an, bei einem Ibiza-Fotoabend nach dem Urlaub nochmal ein bisschen Urlaubsstimmung zu erzeugenTypische Ibiza Küche:
z.B.
Rezept Alioli:
3-4 Knoblauchzehen, kleingehackt
1/2 Tl Salz
1/4 Liter Olivenöl
3x Eigelb
Zitrone
 
link Mari Mayans
Essen & Trinken in Ibiza

Römer, Franzosen, Italiener, Araber, Spanier:
Die insulare Lage zwischen den Kulturen hat auch in der ibizenkischen Küche ihre Spuren hinterlassen. Das Ergebnis ist eine rustikale Raffinesse, die gekennzeichnet ist von typisch mediterranen und vor allem frischen Zutaten. Olivenöl, Wein, Weizen und eine Fülle einheimischer Kräuter und Gemüse bilden die aromatische Grundlage der Inselküche. Eintöpfe wie der Greixonera de Verdura aus Gemüse und der Olla fresca aus Bohnen, Kartoffeln und Birnen gehören zu den ältesten Gerichten der Inselgeschichte. Coca ist die ibizenkische Pizza: salzige und süße Kuchen, belegt mit unterschiedlichen Zutaten oder auch als Pasteten mit Fleisch-, Gemüse- oder Fischfüllung. Wie überall in Spanien dürfen Tapas nicht fehlen. Typisch ibizenkisch sind die Caragols sofregits, geschmorte Schnecken, das Pa amb oli i sal, geröstetes Brot mit Olivenöl, Tomaten und Salz, oder der mit Blütenfäden der Königsdistel fermentierte Ziegenkäse. Eine Sünde wert sind Ensaimadas, süßes und lockeres Hefegebäck mit Puderzucker, oft auch mit Kürbiskonfitüre oder Pudding gefüllt. Nach dem Essen soll der fast schon legendäre Kräuterschnaps Hierbas gegen Magenschmerzen und Liebeskummer helfen. Eine Vielzahl von Zutaten ist an dem medizinischen Wunder beteiligt. Der einheimische Wein besitzt einen eigenen Charme - sein herber Geschmack ist allerdings nicht jedermanns Sache. Weit verbreitet sind daher auch der Rioja und der Pescador vom Festland.
Touristenzahlen:

Weit über 1,8 Milionen Besucher haben Ibiza und Formentera zusammen im letzten Jahr begrüßen (verkraften) können. Davon entfällt fast die Hälfte auf britische Urlauber, gefolgt von Deutschen, Italienern und Franzosen.


Ibiza Klimadaten:

Ibiza ist allgemein bekannt für ein mildes Klima. Es ist die wärmste Baleareninsel. Im Gegensatz zu Mallorca sind die Schwankungen zwischen den Jahreszeiten geringer und die Winter sind milder. Selbst im Oktober kann man noch wunderbar schwimmen gehen und das Wasser ist auch oft sauberer, als in der Hochsaison. Bis das Wasser allerdings danach wieder eine angenehme Badetemperatur erreicht, dauert etwa bis Juni. Die Tagestemperaturen sind eigentlich das ganze Jahr über angenehm. Juli und August können für Hitzeempfindliche hart werden und im Februar ist bei schlechtem Wetter auch schon mal eine Jacke angesagt und die Nächte können empfindlich kalt werden - Winter wie bei uns ist hier allerdings unbekannt. M
ilde Wintertemperaturen selten unter 15°C, heisse feuchtwarme Sommer, angenehme Wassertemperaturen, blütenreiche Flora & Fauna, interessante Tierwelt.

(ZS-06/14)

Wetter Ibiza
© meteo24.de


Das aktuelle Wetter in Ibiza von heute


Durchschnittstemp. ºC Monat Luft/Wasser
J 12/13 F 12/14 M 14/15 A 16/16 M 20/18 J 22/21 J
25/24 A 27/27 S 22/23 O 20/20 N 16/18 D 13/16


AGB | FAQ | Ferienkalender | Reiseinfos | So finden Sie uns

Unsere Telefon-Hotline für Ihre Fragen: 02323-53335

Geschäftszeiten:
Mo.-Mi. 10:00-13:00 u. 14:30-18:30h
Do.-Fr. 11:00-13:00 u. 14:30-18:30h
Sa. 10-14:00h

Copyright © 2014 Check-In Reisecenter®. Alle Rechte vorbehalten.
Check-In Reisecenter® ist ein eingetragenes Markenzeichen
designed for 1024x768 pixel - MS® Internet Explorer 6.0
e-mail to: info(at)check-in-reisecenter.de